Sie haben Amerikanischer Kontinent als Ihren Standort gewählt.​​​​​​​

Klicken Sie unten, um Ihre Standortauswahl zu löschen und zu IPS Global zurückzukehren.

Zurück zu IPS Global

Sie haben Amerikanischer Kontinent als Ihren Standort gewählt.​​​​​​​

Vielen Dank für die Auswahl eines Standorts. Anhand dieser Angabe können wir Ihnen die Informationen zeigen, die für Sie am relevantesten sind.​​​​​​​

Weiter Auswahl ändern​​​​​​​
Molecules Banner
Bild 1 Fortschrittliches Design für neuen Campus für medizinische Geräte mit hoher Produktionsleistung

Fortschrittliches Design für neuen Campus für medizinische Geräte mit hoher Produktionsleistung

Herausforderungen durch den Kunden​​​​​​​

Der neue Herstellungsstandort wird den nächsten Schritt des Kunden auf dem Weg zu seinem Ziel bestimmen, globale Herstellungskapazitäten durch ein flexibles Prozess- und Anlagendesign zu verbessern. Das Design wird weiterhin die Philosophie des Kunden von erstklassigen Anlagenfunktionen beibehalten, um den Standort als erste Wahl für die Herstellung von medizinischen Geräten zu positionieren. Der Kunde beabsichtigt es, ein Arbeitgeber erster Wahl in der Region zu sein – das Design, die Ausstattung, die Verarbeitung und das Gesamterlebnis der Anlage spiegeln dieses Ziel wieder.

Unser Ansatz & die Lösung

Anpassbare Designs für neue Anlagen werden immer mehr zur Notwendigkeit, da wir nachhaltige Gebäude bauen wollen, die über die richtige Größe für Erstinvestitionen verfügen und flexibel genug sind, um künftige Erweiterungen und Änderungen, die durch Geschäftsfaktoren bestimmt werden, zu ermöglichen. Nach einer kurzen Beurteilung des Projektumfangs und dem vorgeschlagenen Standort wurde klar, dass ein mehrgeschossiger Ansatz für die Anlage erforderlich wäre, um Phase I des Projekts am ursprünglich 28-Acre großen Standort unterzubringen. Die vertikale Integration wird durch die Nutzung einer Verbindung weiter verbessert, die vorgesehen ist, um die Hauptgebäude am Gelände miteinander zu verbinden und eine Möglichkeit für Personen und Materialien bietet, sich zwischen den Gebäuden, geschützt vor Wettereinflüssen innerhalb einer kontrollierten Umgebung, zu bewegen bzw. bewegt zu werden. Personenbewegungen sind von Materialbewegungen zur zusätzlichen Sicherheit und Effizienz getrennt.

Der neue erstklassige Campus ist flexibel konzipiert und geplant. Der Plan sieht vor, dass das Projekt der Phase I zunächst auf dem östlichen 48-Acre-Grundstück errichtet wird und in späteren Bauphasen auf das westliche 21-Acre-Grundstück erweitert werden kann.

Die Ausbaufähigkeit wird durch den Bau zusätzlicher Gebäude auf dem westlich angrenzenden 21-Acre-Grundstück gegeben sein, das aufgrund zusätzlicher Kapazitäten für ein zusätzliches Produktionsgebäude, ein Sterilisationsgebäude, ein zweites Kantinen-/Hilfsgebäude und ein zusätzliches Lager vorgesehen ist. Die zentrale Versorgungsanlage wurde konzipiert, um die Phasen I und II zu unterstützen, allerdings wird die Anlageninstallation schrittweise erfolgen, um die erforderliche Kapazität zu erreichen. Auch das Herstellungsgebäude ist auf höchste Flexibilität ausgelegt. Es verwendet ein langes Spanngerüstsystem, das einen vollkommen offenen Raum in der Reinraumumgebung schafft. Optimale Geräteanordnungen und Abläufe führen zum bestmöglichem Layout anstelle von Kompromisslösungen, bei denen man Strukturelemente umgehen muss. Die mehrstöckige Anordnung bietet ausreichend Platz für Änderungen an Herstellungssystemen/-geräten sowie an den HVAC- und Gebäudesystemen. Jede Reinraumungebung ist völlig unabhängig von der anderen und ermöglicht somit volle Flexibilität bei der Renovierung einer der Bereiche, ohne laufende Betriebstätigkeiten in anderen Reinräumen zu stören.

Das Architekturdesign der Campus-Gebäude entspricht den Erwartungen für eine erstklassige Herstellungsanlage. Die Form des Hauptproduktionsgebäudes folgt der inneren Funktionalität, da die praktischen Funktionen für den Gerätezugriff und die Wartung verwendet werden, um Flexibilität hervorzuheben und der massiven Ostfassade Tiefe zu verleihen. Man kann auch einen Blick durch das Glas auf die langen Spanngerüstsysteme werfen, die auch natürliches Licht in die Produktionsbereiche und Sichtkorridore bringen. Die übrigen Gebäude lehnen sich an das Produktionsgebäude an, wobei basierend auf dem Standort und der Funktionalität für jedes einzelne die passende architektonische Vorgehensweise entwickelt wurde.

Das Ergebnis​​​​​​​

Das sich daraus ergebende Design unterstützt die Geschäftsziele bei der schrittweisen Entwicklung des Standorts und schafft Flexibilität für zukünftige Erweiterungen oder Anpassungen nach Bedarf. Nach dem IPS-Designprozess kam es zur frühen Identifikation der bevorzugten Designphilosophien, welche die Werte des Kunden unterstützten, um die benötigte Herstellungskapazität zusammen mit der gewollten Flexibilität zu erreichen.

Standort wählen

Wählen Sie eine IPS-Region oder ein Land aus, um zur Personalisierung Ihres Nutzererlebnisses spezifische Informationen basierend auf Ihrem Standort zu erhalten.

  • Amerikanischer Kontinent
  • Vereinigte Staaten
  • Kanada
  • Brasilien
  • Restliche Länder

Sie haben als Ihren Standort gewählt.

Vielen Dank für die Auswahl eines Standorts. Auf diese Weise können wir Ihnen die Informationen anzeigen, die für Sie am interessantesten sind. Besuchen Sie die -Homepage, um ausgewählte Projekte und Veranstaltungen in Ihrer Region anzusehen.

Weiter

Wir verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung auf unserer Website zu personalisieren und zu verbessern. Bitte lesen Sie sich unsere Datenschutzrichtlinie durch, um mehr zu erfahren.